Smart Metering

Juli 9th, 2014   •   no comments   

Smart Metering bezeichnet die Messung des Energieverbrauchs mit intelligenten Zählern, die eine Schnittstelle zu Auswertungssysteme (Business Intelligence) oder zu Messeinrichtungen in Verbindung mit Systeme für Gebäudeleittechnik /Gebäudeautomation besitzen.

Smart Meter ist somit ein Zähler für leitungsgebundene Energie (z. B. Strom oder Gas), der dem Anschlussnutzer (siehe EnWG Gesetz über die Elektrizitäts- und Gasversorgung) den tatsächlichen Energieverbrauch und die tatsächliche Nutzungszeit anzeigt und der in ein Kommunikationsnetz eingebunden ist.

Die Nutzung der durch diese Smart Meter gewonnenen Daten kann eine intelligente Netz- und Ressourcensteuerung ermöglichen. Die Daten ermöglichen u.a. die Nutzung tageszeitabhängiger, ggf. niedrigere Energietarife. Die intelligenten Zähler gibt es u.a. für den Strom-, Gas-, Wasser- und Wärmeverbrauch.

Der nachträgliche Einbau ist häufig eine große Herausforderung. Fehlt die notwendige Verkabelung muss diese durch Funktechnologie ersetzt werden (bspw. WLAN) oder mit großem Aufwand nachinstalliert werden. Meist ist eine Anbindung über ein vorhandenes Ethernet-Netzwerk (LAN) möglich, das in den meisten Gewerbebauten ohnehin vorhanden ist und mitbenutzt werden kann.

Smart Metering bietet für die Nutzer trotz der für die Zähler anfallenden Kosten enorme Vorteile. Ein intelligenter Zähler meldet Verbrauchswerte mittels Datenübertragung. Neben dem Wegfall der personalintensiven periodischen Ablesung der Zähler kann der Versorger eine kurzfristigere (zum Beispiel monatliche) Rechnungsstellung gemäß des tatsächlichen Verbrauchs vornehmen und für die eigene Produkt-Kostenrechnung oder beim Einkauf von Energie für Tarifänderungen nutzen. Die Daten liegen dann regelmäßig und unterjährig vor und können eine Lastverschiebung in Nebenzeiten mit günstigeren Tarifen ermöglichen.

Mit intelligenten Zählern sind auch Fernschaltfunktionen möglich, mit denen einzelne (z.B. stromintensive) Geräte des Verbrauchers nach betrieblichen Prozessen und Regeln geschaltet werden können. So ist eine Fernsteuerung (bspw. Abschaltung) der Versorgung bei manchen Geräten möglich.